Gaming-Neuigkeiten

PlayStation bestätigt endlich den lange erwarteten State of Play für morgen


Gerüchte und Berichte deuten schon seit Langem darauf hin, dass vor der FauxE3 eine Art Sony-Event stattfinden soll. Alle schienen sich einig zu sein, dass es im Mai stattfinden wird.

Im Laufe des Monats nahmen die Chancen dafür jedoch immer weiter ab. Nun, nicht mehr! Sony hat heute bestätigt, dass der nächste PlayStation State of Play findet tatsächlich diesen Monat statt.

Wie vor wenigen Augenblicken im PlayStation-Blog enthüllt, ist die PlayStation State of Play im Mai für morgen, den 30. Mai, geplant. Die Show wird voraussichtlich über 30 Minuten lang sein und um 15:00 Uhr PT/18:00 Uhr ET/23:00 Uhr BST beginnen.

PlayStation gibt an, dass es Updates für „14 PS5- und PS VR2-Titel geben wird, darunter einen Ausblick auf PlayStation Studios-Titel, die später in diesem Jahr erscheinen“, genauere Angaben wurden jedoch nicht gemacht.

An der PlayStation-Front ist es schon seit einiger Zeit ruhig, auch weil das Unternehmen einfach keine großen Veröffentlichungen vorzuweisen hat. Sony bestätigte Anfang des Jahres, dass es bis mindestens März 2025 keine großen Exklusivprodukte auf den Markt bringen wird. Obwohl die PS5-Verkäufe Berichten zufolge die der Xbox bei weitem übertreffen, gab der Plattforminhaber in seinem jüngsten Gewinnbericht bekannt, dass er seine Verkaufsziele verfehlt hat, und stellte fest, dass die Verkäufe der Konsole weiter zurückgehen werden.

Obwohl es noch nicht offiziell bestätigt ist, Sony tut haben für 2024 eine große Hardware-Einführung geplant – und das ist natürlich die PS5 Pro. Die verbesserte Konsole ist auf so viele verschiedene Arten durchgesickert, dass wir überrascht sind, dass das Unternehmen noch kein Wort darüber verloren hat. Angeblich soll sie in diesem Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen, aber angesichts der geringen Produktion von Sony (und der Triple-A-Branche im Allgemeinen) im Jahr 2024 wird es interessant sein zu beobachten, ob sie ihre Existenz rechtfertigt.