Gaming-Neuigkeiten

Marvel’s Vision-Serie für Disney Plus bestätigt


Disney-CEO Bob Iger und Marvel-Boss Kevin Feige haben in den letzten Monaten zugegeben, dass die jüngste Produktion von Marvel Studios größtenteils nicht auf der Höhe der Zeit war, und angedeutet, dass wir in Zukunft weniger Fernsehsendungen (die auch prägnanter sind) bekommen werden. Es ist jedoch eine (weiße) Vision-Serie geplant und wird auf Disney Plus erscheinen.

Variety hat die schockierende Nachricht verbreitet, die bestätigt, dass die seit langem gehegte Idee, die aus dem Staffelfinale von WandaVision entstand, weder fallengelassen noch auf ein größeres Kinoprojekt übertragen wurde. Trotz der immer wieder angedeuteten Verlangsamung der Fernsehproduktionen schreitet eine Vision-zentrierte Serie voran, die wahrscheinlich an einen Film anknüpft, den sie Wirklich machen wollen.

Marvel hat Terry Matalas, den ausführenden Produzenten von Star Trek: Picard, damit beauftragt, ein Projekt für Vision auszuhecken, den Androiden, der immer noch von Paul Bettany gespielt wird. Die neue Serie soll angeblich 2026 erscheinen, aber um etwas zu liefern, das unsere Zeit wert ist, sind ein reibungsloser kreativer Prozess und wirklich gute Drehbücher erforderlich. Matalas wird als alleiniger Showrunner fungieren, es sei denn, es gibt eine dieser kreativen Umwälzungen, die wir so „lieben“.

Falls Sie diese Neuigkeiten verwirren (wahrscheinlich, weil Sie das MCU nach Avengers: Endgame verlassen haben), wurde Vision in WandaVision auf zwei verschiedene Arten „wiederbelebt“: Erstens von Wanda selbst, die als Teil ihres Trauerprozesses eine geisterhafte, illusionsartige Kreatur schuf. Zweitens von SWORD, der auf eine Art und Weise an der leblosen Leiche des ursprünglichen Vision herumbastelte, die nicht hätte verwendet werden sollen, und ihn mit einem völlig „weißen Gewissen“ zurückbrachte, um Wanda notfalls auszuschalten. WandaVision endete mit einem Kampf der beiden Visions, wobei der geisterhafte Vision verschwand und „White Vision“ mit den wiederhergestellten Erinnerungen des ursprünglichen Visions fortging, um einen neuen Lebenssinn zu finden.

Wie Sie sehen, ist alles äußerst Comic-mäßig, und obwohl die Idee, wer dieser neue Vision ist und wie er mit einer Vergangenheit fertig werden kann, die nicht seine eigene ist, ein gewisses philosophisches Potenzial hat, wäre dies in den Tagen des MCU-Hochs die Nebenhandlung eines großen Films gewesen. Verständlicherweise sind Fans und Gelegenheitszuschauer nicht sehr begeistert von dem Projekt, aber wie immer lassen wir uns gerne überraschen. Im Moment freuen wir uns einfach auf Deadpool & Wolverine, The Fantastic Four und die Daredevil: Born Again-Reihe, die alle unterschiedlich vielversprechend sind.