Gaming-Neuigkeiten

Helldivers 2-Chef Pilestedt tritt als CEO zurück, um sich mehr auf die Entwicklung des Spiels und seiner Community zu konzentrieren


Seit Helldivers 2 die Welt im Sturm erobert hat, ist Johan Pilestedt zu einem bekannten Namen geworden. Die praktische Art des Arrowhead-CEOs, Aktualisierungen des Spiels zu teilen und offen mit seinen Spielern zu interagieren, hat ihn bei vielen Super-Earth-Soldaten beliebt gemacht. Nun hat sich Pilestedt entschieden, von seiner Position als CEO zurückzutreten und dem Studio in einer Funktion zu bleiben, die es ihm ermöglichen soll, sich stärker auf die kreative Seite der Entwicklung des Spiels zu konzentrieren.

Ja, das wird einer der ganz wenigen CEOs sein, die jemals auf Beiträge in einer Reddit-Community geantwortet haben – ohne wie ein nerviger Idiot oder wie Steve Buscemis „Wie geht es dir, Mitkinder?“-Meme zu wirken mehr von dem tun, was er am meisten zu lieben scheint: an Helldivers zu arbeiten. Und wenn man bedenkt, dass das Studio mehr Zeit damit verbringen möchte, Updates und Patches für das Spiel genau richtig zu machen, scheint dieser Schritt ein weiterer positiver Schritt zu sein, um Arrowhead dabei zu helfen, sein Bestes zu geben, nachdem einige kürzliche Optimierungen etwas Ärger hervorgerufen haben .

Was ist also passiert? Wie GamesIndustry.biz berichtet, hat Arrowhead Shams Jorjani zum neuen CEO ernannt. Pilestedt hat sich entschieden, diese Position aufzugeben, seine Rollen als Chief Creative Officer und Vorsitzender von Arrowhead jedoch beizubehalten.

„Im Laufe des letzten Jahres vor der Veröffentlichung von Helldivers 2 habe ich mich mehr auf die geschäftliche Seite konzentriert und konnte mich nicht so sehr auf die kreative Seite konzentrieren“, sagte Letzterer über den Wechsel. „Das hat mir klar gemacht.“ Ich musste einige Entscheidungen treffen, sowohl für den Erfolg des Unternehmens als auch für mich selbst.“

Nachdem er GIBiz gesagt hatte, dass die Entscheidung „nicht nur für mich, sondern auch für die Organisation richtig“ sei, sagte Pilestedt in einem Tweet über Jorjani, der 12 Jahre lang leitende Positionen beim Herausgeber Paradox Interactive innehatte: „Wir gehen weit zurück und.“ Ich würde das Unternehmen nicht in andere Hände als seine geben.“

Er fügte hinzu, dass er in Zukunft „MEHR Zeit mit dem Team verbringen und mich zu 100 % auf die Spiele und die Community konzentrieren“ könne, da Jorjani nun zur Stelle sei und ihm bei vielen geschäftlichen Dingen helfen könne, die die Leitung eines Spielestudios mit sich bringt.

Wie denkt ihr darüber, Helldivers-Leute? Lassen Sie es uns unten wissen und bleiben Sie auf dem Laufenden, um weitere Neuigkeiten zu Helldivers 2 zu erhalten, während der Zweite Galaktische Krieg weiter tobt.