Gaming-Neuigkeiten

Es stellt sich heraus, dass The Boys doch nicht mit der fünften Staffel enden wird: „Niemand hat sich in der gesamten Menschheitsgeschichte mehr geirrt“


Der Showrunner von „The Boys“, Eric Kripke, hat gerade erst mit Staffel 5 begonnen, aber er weiß bereits, dass die Show dort nicht enden wird.

Es ist ziemlich klar, dass Amazon mit dem Erfolg von The Boys zufrieden ist, da die Streaming-Serie letzten Monat eine vorzeitige Verlängerung für Staffel 5 erhielt, einen ganzen Monat vor der Veröffentlichung von Staffel 4. Im Gegenzug gibt es keinen Grund zu der Annahme, dass Amazon diesen Geldsegen nicht am Laufen halten möchte, und Serien-Showrunner Kripke scheint dies auf jeden Fall gerne zu tun. Im Jahr 2020 sagte der Schöpfer der TV-Serie The Boys im Rahmen eines Twitter-Q&A, dass insgesamt fünf Staffeln geplant seien. „Bei meiner letzten Show, Supernatural, sagte ich auf jeden Fall fünf Staffeln, und dann hat dieser Wichser 15 gemacht“, sagte er damals. „Also werde ich größtenteils den Mund halten, aber kreativ gesehen fühlt sich fünf wie eine gute runde Zahl an.“ Nun ist Kripke in einem Interview mit Inverse davon abgerückt und hat gesagt, dass er tatsächlich Pläne hat, über die fünfte Staffel hinauszugehen.

„Ich habe seitdem gelernt, nicht zu versuchen, die Staffeln als die Person zu bestimmen, die – und das ist ohne Übertreibung – buchstäblich am meisten falsch in der Unterhaltungsgeschichte liegt, wenn es darum geht, wie viele Staffeln ihre Show haben sollte“, sagte Kripke. „Jemand hat mich darauf hingewiesen und ich dachte mir: ‚Du hast Recht. Das ist lächerlich. Ich muss den Mund halten.‘ Und das werde ich auch tun.“ In einem Interview mit Entertainment Weekly schien Amazon-Manager Vernon Sanders anzudeuten, dass es keine Absicht gebe, The Boys in absehbarer Zeit zu beenden, indem er sagte: „Eric hat seit Jahren eine Vision davon, wohin das alles führt, und wir führen ein fortlaufendes Gespräch darüber, was als nächstes kommt. Es ist also wahrscheinlich verfrüht, darüber zu sprechen, außer zu sagen, dass wir an Eric glauben, und wenn Eric daran interessiert ist, die Geschichte fortzusetzen, werden wir die Ersten sein, die wirklich mit ihm daran arbeiten, was das ist.“

Im Gespräch mit Inverse schien Kripke klarzustellen, dass es eine dumme Idee war, zu versuchen, vorherzusagen, wie viele Staffeln eine seiner Serien laufen könnte. Er sagte weiter: „Niemand in der gesamten Menschheitsgeschichte hat sich mehr geirrt, was die Anzahl der Staffeln seiner Serie angeht, als dieser Typ. Also werde ich diesen Fehler nicht zweimal machen. Wenn es ein Guinness-Weltrekord für die dümmste Frage wäre, wie lange seine Serie laufen sollte, gäbe es buchstäblich ein Bild von mir.“

Staffel 4 von The Boys soll am 13. Juni nächster Woche auf Prime Video erscheinen, mit einer Premiere von drei Folgen, bevor auf eine wöchentliche Veröffentlichung umgestellt wird.