Gaming-Neuigkeiten

Die Macher von Delta wollen, dass die iPhone-Emulation das Retro-Gaming in die Luft jagt


Riley Testut wollte gerade in Kopenhagen, Dänemark, auf eine Achterbahnfahrt steigen, als er die Nachricht erhielt, dass Apple endlich einen Retro-Emulator, an dem er zehn Jahre lang gearbeitet hatte, in seinen App Store aufnehmen würde. An Bord der The Demon in Tivoli Gardens, mit 50 Meilen pro Stunde über drei Schleifen, begann er zu verarbeiten, welche Folgen es hatte, wie Delta, seine App zum Spielen alter Nintendo-Spiele auf dem iPhone, nicht nur den mobilen Markt von Apple, sondern die gesamte Art und Weise der Menschen verändern konnte Denken Sie darüber nach, klassische Spiele zu spielen.

„In der Achterbahn frage ich mich: ‚Was ist gerade passiert?‘“, erzählte er KotakuIch denke an diesen Moment vor über einem Monat zurück. „Nur so ein großer Schock, weil wir das nicht erwartet hatten.“

Delta ist vielleicht nicht der beste Retro-Emulator, aber er ist benutzerfreundlich und kann Spiele von NES, SNES, Nintendo 64, Game Boy, Game Boy Advance und Nintendo DS spielen. und kann jetzt problemlos auf iOS heruntergeladen werden. Es ist wie Nintendo Switch Online, nur dass es auf Ihrem Smartphone verfügbar und kostenlos ist. Sie benötigen lediglich die physischen Originalversionen der Spiele selbst und ein Tool, mit dem Sie die ROMs davon auf Ihr Gerät übertragen können. Und alles ist von Apple genehmigt.

Eine umwerfende iPhone-App, die seit 10 Jahren entwickelt wurde

Testut und sein Kollege Shane Gill weisen darauf hin, dass Emulation schon immer ein Teil der Geschichte von Apple war. Steve Jobs schlug die Möglichkeit vor, den PS1-Hit zu emulieren Crash Bandicoot 3: Warped als Verkaufsargument für den Mac im Jahr 1999. Sony verklagte schließlich die Hersteller des Emulators, was zur rechtlichen Kodifizierung bestimmter Schutzmaßnahmen für die Emulation führte, bevor der PlayStation-Hersteller das Unternehmen später vollständig kaufte und zerlegte.

Das Duo, das sich vor Jahren bei a Super Smash Bros. meetup hatte letzten Monat daran gearbeitet, den AltStore in Europa zu starten, einen konkurrierenden Storefront zum Querladen von Apps auf iOS, die zuvor nur auf Windows und MacOS verfügbar waren. Traditionell ein ummauerter Garten, neue Vorschriften der Europäischen Union lassen Apples Einfluss auf das iPhone-Ökosystem weit offen, und der Gaming-Emulator Delta sollte ein Schwerpunkt im AltStore sein. Pünktlich zum Start von Delta beschloss Apple überraschenderweise, sein langjähriges Verbot von Emulatoren im App Store aufzuheben.

Screenshots zeigen das Delta-Layout auf dem iPhone.

Bildschirmfoto: Delta / Apfel / Kotaku

„Sie haben sich nie an uns gewandt, um darüber zu sprechen“, sagte Testut. Er und Gill führen die historische Änderung der Regeln zum Teil auf die zunehmende Konkurrenz in Europa durch Dinge wie den AltStore zurück. „Ich denke, wir werden viele dieser Dinge sehen, bei denen es eine coole neue Art von App gibt, die es nur in Europa gibt, und dann wird Apple die Regeln ändern, um sie im App Store zuzulassen.

Man kann die Bedeutung der über Nacht erfolgten Revolution im Retro-Gaming auf iPhones in den USA kaum genug betonen. Delta, das Open Source ist und über Patreon-Abonnenten finanziert wird, die frühzeitig Zugriff auf neue Funktionen erhalten, wurde zur Top-App und wurde nur wenige Wochen später entthront, nachdem Krispy Kreme es versprochen hatte Benutzer erhalten kostenlose Donuts. Testut und Gill berichteten, dass sie Millionen von Downloads erhielten, ihre Community mit neuen Nutzern explodierte und die Spieler Memes auf TikTok erstellten und ihre liebsten Gaming-Erinnerungen austauschten.

Wechsel von Napster zu iTunes für ROMs

Menschen emulieren schon seit jeher Spiele auf PCs und Smartphones, aber Testut und Gill sehen in der Akzeptanz von Delta und anderen Emulatoren durch Apple einen möglichen Wendepunkt, der dazu führen könnte, dass das Spiel zum Mainstream wird und den derzeit kaputten Markt für Retro-Gaming auf den Kopf stellt. Alle, die gespielt haben Wildwechsel auf dem GameCube erinnert sich an das erste Mal sie fuhren hoch Super Mario Bros. auf einem virtuellen NES in ihrem virtuellen Haus. Fünf Jahre später ermöglichte der Shop-Kanal auf der Wii den Spielern, andere Klassiker aus Nintendos Backkatalog herunterzuladen. Seitdem haben Konsolenhersteller die Art und Weise, wie digitale Kopien ihrer alten Spiele verkauft und vertrieben wurden, streng kontrolliert und sie ausschließlich auf ihre eigenen Hardwareplattformen beschränkt.

„Niemand hat den Markt für ROMs geschaffen und deshalb sagen wir, dass dies nur der Napster-Moment ist“, sagte Gill und verwies auf die kurzzeitig aufstrebende Filesharing-App, die die Musikindustrie völlig verändert hat. „Wir sind hier mit dem Player, jemand muss jetzt nur noch den iTunes Store erstellen und sagen: ‚Hey, es kostet 99 Cent, es zu bekommen, wie jedes Spiel, das du jemals in deinem Leben hattest.‘“

Ein Screenshot zeigt einen Delta-Benutzer, der mit AirPlay auf einem Fernseher spielt.

Allerdings wissen wir, dass zumindest einige Unternehmen deutlich mehr verlangen würden. Während Nintendo seine Retro-Bibliothek nicht auf Smartphones portiert hat, hat ein Verlag wie Square Enix dies getan. Auf dem iPhone können Sie kaufen Geheimnis des Manas für 8 $, Chrono-Trigger für 10 $ und Final Fantasy VI für 18 US-Dollar, jeweils mit unterschiedlichen Upgrade-Funktionen und Grafiken. Testut und Gill glauben, dass eine vernünftigere Obergrenze bei 5 US-Dollar für SNES-Spiele und 10 US-Dollar für Nintendo 64-Spiele liegen könnte (so viel). Die Legende von Zelda: Ocarina of Time war im Wii U eShop).

„Wir befinden uns gerade in dieser seltsamen Phase“, sagte Testut. „Es ist ein bisschen wie in der Zeit vor iTunes [where] Der Besitz dieser Spiele ist legal, aber niemand nimmt es auf sich, einen Laden einzurichten, in dem die Leute einfach ROMs kaufen und dann auf irgendetwas spielen können. In dem Moment, in dem ein Unternehmen das tut und nur seine alten Spiele verkauft, verschwindet die Frage plötzlich und es ist wie: „Oh, man kann einfach alte Spiele verkaufen und sie einfach auf Geräten spielen, die Spiele spielen können, was für ein.“ Konzept, genau wie andere Medienformen.’“

Es ist unklar, ob die Spielehersteller jemals zustimmen werden. Dies als „Napster-Moment“ zu bezeichnen, impliziert, dass Unternehmen möglicherweise keine Wahl haben. Es ist nicht klar, wie Nintendo selbst reagieren wird. Der Mario Der Hersteller verlangt von Spielern derzeit ein monatliches Abonnement für den Zugriff auf alte Spiele auf der Switch und ist in den letzten Jahren mehr denn je in die Offensive gegen Emulatoren und ROM-Sharing-Sites gegangen.

Kommt Nintendo auch nach Delta?

Nintendo gewann 2021 eine Klage gegen RomUniverse und die Website wurde zur Zahlung von 2,1 Millionen US-Dollar und zur Zerstörung aller ihrer Spiele verurteilt. Anfang dieses Jahres hat das Unternehmen hat eine Einigung mit dem Switch-Emulator Yuzu erzielt Dabei stimmte die Gruppe zu, den gesamten Code für die App herauszugeben und 2,4 Millionen US-Dollar zu zahlen. Gary Bowser, ein Mann, der wegen seiner Verbindung zu einer Hackergruppe verurteilt wurde, die Piraterie auf dem 3DS ermöglichte, wurde ins Gefängnis geschickt und muss Geldstrafen und Anwaltskosten bezahlen für den Rest seines Lebens.

Testut sagte, dass sie überhaupt nichts von Nintendo gehört hätten und dass er aufgrund seiner jahrelangen Arbeit an der Emulation wisse, was er vermeiden sollte. Er macht Yuzu zum Teil dafür verantwortlich, dass die Gruppe für ein kostenpflichtiges Patreon geworben hat, auf dem Benutzer auf eine zum Spielen benötigte Version zugreifen können Die Legende von Zelda: Tränen des Königreichs früh, als es vor der Veröffentlichung durchsickerte. „Fördern Sie einfach keine Piraterie und sagen Sie einfach nur: ‚Hey, das ist ein Tool, mit dem Sie Ihre Spiele spielen können.‘“

Delta ist für sie eine Hommage an das Gaming aus ihrer Kindheit. Für Testut ist das Spielen Super Mario Bros. 1 Und 3 mit seinem Vater. Für Gill ist es das Spielen Super Mario 64 Und Super Mario Tennis mit seinen Cousins. Wie so viele von uns hat er im Laufe der Jahre viele Spiele bei GameStop eingetauscht, seine Retro-Sammlung nun wieder aufgebaut, beginnend mit SNES-Spielen, und hatte das Glück, Dinge wie … zu ergattern Chrono-Trigger für nur 50–60 US-Dollar, bevor die Preise für Vintage-Spiele explodierten. Das beliebte Square Enix-Rollenspiel kostet jetzt allein für die Kassette über 200 US-Dollar.

Während Chrono-Trigger ist auf modernen Plattformen verfügbar, viele weniger bekannte Retro-Spiele jedoch nicht. Testut und Gill sagten, die Konservierung sei ein wichtiger Grund dafür, warum sie hoffen, dass die Emulation auf dem iPhone durchstarte. „Es gibt all diese alten Spiele, die einfach mit der Zeit verloren gehen, weil sich niemand die Mühe gemacht hat, einen Weg zu finden, sie auf den neuesten Stand zu bringen“, sagte Gill. „Sie stecken nur in tiefgehenden IP-Streitigkeiten darüber, wer überhaupt die Rechte an diesem Spiel aus den frühen 90ern und so besitzt. Es gibt all diese kleinen Dinge, die existieren und aufbewahrt werden sollten, weil die Leute wirklich hart daran gearbeitet haben, und dann gehen sie einfach der Zeit verloren. Ich bin sicher, wenn ich an diesen Spielen arbeiten würde, würde ich sie gerne noch spielen sehen, wenn die Leute sie spielen wollten.“

DS-Spiele sind die perfekte Fallstudie. Aufgrund der Verwendung von Dual-Screen-Displays und Touchscreen-Mechaniken wurden nur eine Handvoll auf die Switch portiert. Smartphones bieten den idealen Ersatz, wobei Tablets wie das iPad dank der zusätzlichen Bildschirmfläche ein noch besseres Erlebnis bieten. Testut ist kürzlich fertig geworden alle Kingdom Hearts 358/2 Tage auf seinem Apple TV mit AirPlay, um es von seinem Telefon zu streamen, damit es sich anfühlt, als würde er auf der Wii U spielen. Die beiden arbeiten daran, die Latenz zu reduzieren und auch andere Funktionen hinzuzufügen, wie zum Beispiel Remote-Peer-to-Peer-Multiplayer.

Retro-Gaming ohne DRM

Wo wird es enden? Testut sagte, dass Apple in seinen neuen Regeln für Emulatoren zwar nicht definiert, was es unter „Retro“ versteht, dass aber zusätzliche Programme, die zum Ausführen komplexerer Spiele wie aus der PS2-Ära erforderlich sind, weiterhin verboten sind. Also, während Erst diese Woche wurde dem Store ein PS1-Emulator hinzugefügtist es unwahrscheinlich, dass Retro-Gaming-Enthusiasten auf die Plattform umsteigen können Grand Theft Auto 3 oder Halo: Combat Evolved irgendwann bald. Vielleicht werden Apples Retro-Definitionen in fünf Jahren auch darauf ausgeweitet.

Die Hürden für einen vollwertigen ROM-Markt bleiben größer. Die Idee, Dateien zu verkaufen, die leicht kopiert und weitergegeben werden können, hat in der Vergangenheit zu einem drakonischen Digital Rights Management (DRM) geführt. In letzter Zeit gibt es Befürworter der Spielekonservierung wie den ehemaligen PlayStation-Manager Shawn Layden hat vorgeschlagen Mithilfe der Blockchain-Technologie könnten diese Anforderungen optimiert werden. Testut ist anderer Meinung.

„Ich denke wirklich, dass die eigentliche Lösung hier darin besteht, DRM-frei zu sagen: ‚Hey, das ist nur eine MP3-Datei, es ist nur ein JPEG, es ist nur eine größere Datei, die man konsumieren kann‘“, sagte er und schreckte körperlich zurück wenn ich Kryptowährung und Distributed Ledgers erwähne. „Und darüber hinaus könnten wir vielleicht etwas anderes herausfinden, aber wir müssen dort anfangen, sonst werden wir es einfach abschließen, bevor es jemals real wird, denke ich.“