Gaming-Neuigkeiten

Der nächste Anime des Scott Pilgrim Takes Off Studios ist eine frische Interpretation des Cyberpunk-Klassikers Ghost in the Shell, und ich könnte nicht aufgeregter sein


Ghost in the Shell kommt zurück, dieses Mal mit einer neuen Serie aus dem Studio hinter Scott Pilgrim Takes Off.

Die meisten Leute kennen Ghost in the Shell aus dem originalen klassischen Cyberpunk-Film der 90er Jahre unter der Regie des legendären Mamoru Oshii – es ist ein ikonisches Stück Animation und brachte auch mehrere Fortsetzungsfilme und -serien hervor. Aber so gut der Originalfilm auch ist, er hat eigentlich nicht so viel Ähnlichkeit mit dem Original-Manga von Masamune Shirow. Zum einen ist der Manga viel alberner, da die Protagonistin Motoko Kusanagi viel komischer ist als im Film, und zum anderen ist er auch viel … schlüpfriger, sagen wir mal so. Und jetzt hat das Scott Pilgrim Takes Off- und Devilman Crybaby-Studio Science Saru angekündigt, dass es an einer neuen Anime-Serie basierend auf dem Manga arbeitet, die irgendwann im Jahr 2026 erscheinen soll.

Auf YouTube ansehen

Außer seiner Existenz und seinem Erscheinungsjahr wurde so gut wie nichts bestätigt, aber es wurde ein kleiner Teaser-Trailer veröffentlicht, den Sie oben ansehen können. Ich erwähne den Manga, weil die gesamte Kunst direkt daraus übernommen wurde, was mich glauben lässt, dass Science Sarus Adaption viel näher am Originalbuch sein wird. Das hoffe ich auf jeden Fall, denn Science Saru hat als Studio im Laufe der Jahre einige wirklich wunderbar einzigartige und unterhaltsame Werke veröffentlicht, sodass es perfekt zu den alberneren Elementen des Original-Mangas passen würde. Natürlich ist 2026 aber noch zwei Jahre entfernt, also wird es eine Weile dauern, bis wir überhaupt einen richtigen Trailer für die Serie bekommen.

In der Zwischenzeit hat Science Saru zumindest einige unterhaltsame Projekte im Programm. Im Bereich Fernsehen arbeitet das Animationsstudio an Dandadan, einem Anime, der die Frage aufwirft, ob Geister oder Aliens real sind, und die Antwort gibt, dass es möglicherweise beides gibt. Fans von Chainsaw Man sollten sich das vielleicht ansehen, da der Schöpfer des Mangas, Yukinobo Tatsu, ein ehemaliger Assistent von Tatsuki Fujimoto ist. Außerdem kommt der Bandfilm The Colors Within, ein wunderschöner Film unter der Regie von A Silent Voice-Regisseurin Naoko Yamada. Alles in allem ist es also eine gute Zeit, ein Science-Saru-Fan zu sein.