Gaming-Neuigkeiten

Assassin’s Creed Shadows benötigt offenbar eine Online-Verbindung, um physische Kopien zu installieren



Es sieht so aus, als ob Spieler eine Internetverbindung benötigen, um Assassin’s Creed Shadows zu installieren, wenn sie das Spiel physisch kaufen.

Laut der physischen Verpackung des Spiels bei Einzelhändlern wie GameStop befindet sich in der unteren linken Ecke ein Hinweis mit der Aufschrift „Zur Installation des Spiels ist eine Internetverbindung erforderlich.“ Es gibt auch einige widersprüchliche Informationen. Der Hinweis gibt nicht an, dass zum Spielen des Spiels eine ständige Online-Verbindung erforderlich ist, sondern nur, um es zu installieren. Allerdings ist die Eintrag im PlayStation Store besagt, dass Online-Spielen erforderlich ist, was darauf hindeutet, dass Spieler zum Spielen eine Internetverbindung benötigen.

Läuft gerade: Assassin’s Creed Shadows – Wer sind Naoe und Yasuke?

GameSpot hat Ubisoft um einen Kommentar gebeten.

Heutzutage benötigt Ubisoft eine Online-Verbindung, um seine neuesten Spiele zu installieren. Avatar: Frontiers of Pandora hatte diese Anforderung, ebenso wie die kommenden Star Wars Outlaws. Im März hat Ubisoft die Online-Server für The Crew nach fast einem Jahrzehnt des Supports abgeschaltet. Da das Spiel immer online sein muss, ist es ohne Server völlig unspielbar, einschließlich der Einzelspielerinhalte.

Assassin’s Creed Shadows erscheint am 15. November für PC, Amazon Luna, macOS, PS5 und Xbox Series X|S. Wer die Gold-, Ultimate- und physische Collector’s Edition kauft, kann das Spiel bereits drei Tage früher am 12. November spielen.